Mit Genuss ins neue Jahr: Sekt aus dem Kremstal hat zu den Feiertagen Hochsaison.

Womit stößt man zu Weihnachten und zu Silvester an? Mit Sekt aus dem Kremstal! Es hat sich – wie andere Gebiete auch – in den letzten Jahren zu einem Revier feiner “Sprudel” entwickelt.

Zu den Pionieren der Schaumweinproduktion zählt das Weingut Malat in Furth-Palt. Seit 1976 wird hier nach der traditionellen Methode in der Flasche vergoren und händisch gerüttelt. Dieses aufwändige Verfahren ist neben der speziell auf den Sekt abgestimmten, sorgfältigen Auswahl der Grundweine die wichtigste Voraussetzung für die besondere Finesse und das zarte Mousseux.

Kremstaler Winzer als Sektproduzenten

Mittlerweile haben sich viele Winzer dem prickelnden Genuss verschrieben. Wir haben  für Sie eine Übersicht aller Sekt-erzeugenden Winzer im Gebiet (die auch Mitglied des Vereins Weinstraße Kremstal sind) in einer Liste zusammengefasst. Stöbern Sie sich durch die online-Shops und sorgen Sie ausreichend vor mit Prickelndem für die Festtage!

LISTE SEKTERZEUGENDER WINZER IM KREMSTAL

Vinotheken

Eine weitere angenehme Möglichkeit, regionale Winzersekte zu erwerben, bieten zwei Vinotheken im Krems: die Weinbar Leopold sowie die Weinhimmel Wein & Sekt Boutique.

Die Sekt-Pyramide

Mit der Einführung der höchsten österreichischen Schaumweinkategorie Sekt g.U. stellten die heimischen Produzenten 2015 die Weichen für kompromissloses Qualitätsstreben auch beim Sekt. Seitdem ist österreichischer Sekt mit geschütztem Ursprung und geprüfter Qualität für Konsumenten auf einen Blick erkennbar: an der rotweißroten Banderole auf der Kapsel und den drei Qualitätsstufen Klassik, Reserve und Große Reserve, die ausschließlich Sekt g.U. auf dem Etikett anführen darf.

Alle Infos zum Sekt auf oesterreichwein.at